ZUR VALENZDIACHRONIE AUSGEWÄHLTER VERBPHRASEME. AM BEISPIEL DES WORTFELDS ,AUFMERKSAMKEIT UND WAHRNEHMEN‘

Main Article Content

Jarmo Korhonen

Abstract

Den Hintergrund für den vorliegenden Aufsatz bildet ein ge- meinsames Forschungsprojekt der germanistischen Sprachwissenschaft der Universitäten Regensburg und Helsinki. Ziel des Projekts ist es, zwei historische Valenzwörterbücher (zum einen ein Historisch syntaktisches Verbwörterbuch und zum anderen ein Kleines historisches Valenzlexikon) zu erstellen, die alle Sprachperioden des Deutschen einbeziehen. Die Aus- führungen in diesem Aufsatz orientieren sich weitgehend an der Darstel- lungsweise im letztgenannten Valenzwörterbuch. Als Untersuchungsge- genstand dienen 12 Verbphraseme, deren Vorkommen und Valenzverhal- ten im Althochdeutschen, Mittelhochdeutschen, Frühneuhochdeutschen, Neuhochdeutschen und Gegenwartsdeutschen verfolgt wird. Für jedes Phrasem wird anhand von Belegen aus historischen und modernen Wör- terbüchern sowie aus Korpora verschiedener Art eine Gesamtvalenz ermit- telt, in der sowohl die Anzahl als auch die Art der valenzbedingten Best- immungen (Ergänzungen) festgehalten ist. Eine der wichtigsten Erkennt- nisse der Analyse bezieht sich auf die Entwicklung des Genitivobjekts: Es wird nachgewiesen, dass neben verbalen Einwortlexemen auch Verbphra- seme vom Rückgang des Genitivs als Objektkasus betroffen sind, dass sich aber der Genitiv bei bestimmten Phrasemen bis heute erhalten hat. Des- gleichen zeigt sich, dass für eine möglichst umfassende Erfassung der Ge- samtvalenz von Verbphrasemen außer lexikografischen Beschreibungen auch ausgedehnte Korpusrecherchen erforderlich sind.

Article Details

Keywords:
Verbphrasem, Wortfeld, Sprachperioden des Deutschen, Ge- samtvalenz, Valenzumgebung, Ergänzung, quantitative und qualitative Polyvalenz, Valenzentwicklung, Valenzlexikografie, digitale und nicht di- gitalisierte Korpora, Morphosyntax, Satzgliedfunktion
How to Cite
Korhonen, J. “ZUR VALENZDIACHRONIE AUSGEWÄHLTER VERBPHRASEME. AM BEISPIEL DES WORTFELDS ,AUFMERKSAMKEIT UND WAHRNEHMEN‘”. Proverbium - Yearbook, vol. 38, Aug. 2021, pp. 147-177, https://naklada.ffos.hr/casopisi/proverbium/article/view/18.